Zum barrierefreien Online-Banking

Von der Hirnforschung bis zur Schreib-Theater-Werkstatt

Besondere Lernerfahrungen ermöglicht die Hochbegabten-Stiftung der Kreissparkasse Köln 80 Schüler/-innen in ihrer 27. Sommerakademie vom 12.-21.7.2019 in Gummersbach

Köln, den 10. Juli 2019
Wer oder was sind wir? Wie entstehen eigentlich Emotionen? Lässt sich moralisches Handeln neurobiologisch erklären? Das ist eine Auswahl von Fragen, mit denen sich eine der sechs Arbeitsgemeinschaften „Hirnforschung" unter Leitung von Michael Linkwitz, Biologie- und Chemielehrer am Otto-Hahn-Gymnasium in Bergisch Gladbach, im Rahmen der diesjährigen Sommerakademie der Hochbegabten-Stiftung der Kreissparkasse Köln beschäftigt.

Es ist bereits die 27. Sommerakademie für überdurchschnittlich begabte Oberstufenschülerinnen und -schüler, welche von der Hochbegabten-Stiftung, die 1998 von der Kreissparkasse Köln gegründet wurde, durchgeführt wird. Tagungsort ist in diesem Jahr die Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach.

Neben AGs in den Naturwissenschaften Biologie, Mathematik und Physik beleuchtet die Arbeitsgemeinschaft „Geschichte" Lebenshintergründe und Erfahrungen von Menschen fernab ihrer Heimat in der frühen Neuzeit. Ferner versucht die Arbeitsgemeinschaft „Schreib-Theater-Werkstatt" anhand von Monologen bekannter Literaten und Philosophen, den großen Fragen des Menschseins auf die Spur zu kommen. Nicht fehlen in dem Curriculum darf natürlich die Arbeitsgemeinschaft „Ökonomie", welche die Schüler in die Grundlagen der Mikro- und Makroökonomie einführt. Der Unterricht in dieser AG ist bilingual angelegt.

Mehr als 1.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren haben bisher die Akademien besucht. Die diesjährige Akademie wird für Oberstufenschüler der Gymnasien und Gesamtschulen aus allen vier Landkreisen des Kölner Umlandes (dem Rhein-Erft-Kreis, dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Oberbergischen Kreis) gemeinsam durchgeführt (Schulen siehe Anlage 1).
Die Schülerinnen und Schüler werden an neun Unterrichtstagen täglich acht Schulstunden in Kleingruppen (9 bis maximal 15 Personen) unterrichtet; hierfür konnten sie eines der sechs unten genannten Fächer auswählen.

Auswahlfächer:

Biologie:Gehirnforschung

Geschichte:(Über-) Leben in der Fremde
1500-1750

Mathematik:Rechnen mit der Unendlichkeit

Ökonomie:Von Mikro bis Makro (bilingual)

Physik:Teilchenphysik

Schreib-Theater-Werkstatt: Macht-Liebe-Tod

Im Begleitprogramm werden den Akademieteilnehmern interessante Vorträge von Experten verschiedener Fachgebiete mit anschließender Diskussion geboten. So werden etwa der Direktor des Kölner Zoos, Prof. Theo B. Pagel, und Prof. Dr. Ortwin Renn, Lehrstuhl für Umwelt- und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart, in Gummersbach zu Gast sein. (siehe Anlage 2).

Insgesamt steht den Schülerinnen und Schülern ein Programm mit hochkarätigen Dozenten und Referenten zur Verfügung, welches seinen Abschluss am Sonntag, dem 21. Juli 2019 von 10.00 bis ca. 12.30 Uhr in der Aula des Lindengymnasiums in Gummersbach findet. Hier präsentieren die Teilnehmer ihre Ergebnisse und erhalten im Anschluss ihre Zertifikate aus den Händen von Jutta Weidenfeller, stellvertretendes Vorstandsmitgliedsmitglied der Kreissparkasse Köln und Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln.

Anlage 1:
Teilnehmende Schulen / Anzahl Schüler der jeweiligen Schule in Klammern

Rhein-Erft-Kreis

Bergheim
Gesamtschule Bergheim (2)

Brühl
Erzbischöfliches St. Ursula-Gymnasium (6)
Max-Ernst-Gymnasium (1)

Frechen
Gymnasium der Stadt Frechen (1)

Kerpen
Gymnasium der Stadt Kerpen (4)

Pulheim
Geschwister-Scholl-Gymnasium (2)

Rhein-Sieg-Kreis

Bad Honnef
Städtisches Siebengebirgsgymnasium (2)

Bornheim
Europaschule (3)

Eitorf
Siegtal-Gymnasium (3)

Königswinter
Gymnasium am Oelberg (1)

Lohmar
Gesamtschule Lohmar (3)

Rheinbach
Erzbischöfliches Sankt-Joseph-Gymnasium (2)
Städtisches Gymnasium (3)

Sankt Augustin
Albert-Einstein-Gymnasium (1)
Freie Waldorfschule (2)

Siegburg
Anno-Gymnasium (2)

Troisdorf
Gymnasium Zum Altenforst (3)

Rheinisch-Bergischer Kreis

Bergisch Gladbach
Albertus-Magnus-Gymnasium (2)
Nicolaus-Cusanus-Gymnasium (1)
Gymnasium Herkenrath (6)

Kürten
Gesamtschule Kürten (1)

Leichlingen
Städtisches Gymnasium (2)

Odenthal
Gymnasium Odenthal (3)

Overath
Paul-Klee-Gymnasium (6)

Rösrath
Freiherr-vom-Stein-Gymnasium (3)

Oberbergischer Kreis

Engelskirchen
Aggertal-Gymnasium (2)

Gummersbach
Lindengymnasium (2)

Lindlar
Städtisches Gymnasium (1)

Marienheide
Gesamtschule Marienheide (1)

Waldbröl
Hollenberg-Gymnasium (3)

Wiehl
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (3)

Sonstige Schulen
(Schülerin/Schüler wohnt im Fördergebiet und besucht eine Schule außerhalb des Fördergebiets.)

Bonn
Erzbischöfliches Clara-Fey-Gymnasium Bonn-Bad Godesberg (2)

Leverkusen
Werner-Heisenberg-Gymnasium (1)

Anlage 2:
Abendveranstaltungen der 27. Sommerakademie 2019
jeweils 19 Uhr -21 Uhr im Forum der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach

Freitag, 12.7.2019
Vorstellungsabend der AG-Leiter der 27. Sommerakademie
Moderation: Christian Brand

Samstag, 13.7.2019
Sonya und Yury Winterberg, Dresden
Preisgekrönte Autoren und Filmemacher; derzeitiges Projekt: Biografie über Anja Niedringhaus
Krisenberichterstattung in Publizistik und Zeitgeschichte
am Beispiel von Leben und Werk der deutschen Ausnahmefotografin Anja Niedringhaus

Sonntag, 14.7.2019
Marina Weisband, Münster
Gründerin Demokratie-Projekt für Schulen („Aula")
Partizipation im digitalen Zeitalter

Montag, 15.7.2019
Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Köln
Professor em. der Politikwissenschaften an der Universität zu Köln
Das bedingungslose Grundeinkommen - überzeugende Antwort auf die Digitalisierung oder Todesstoß für den Sozialstaat?

Dienstag, 16.7.2019
Prof. Dr. Ortwin Renn, Potsdam/Stuttgart
Geschäftsführer am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam u.
Professor für Umwelt- und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart
Postfaktische Verunsicherung: Aufgaben einer zielführenden Wissenschaftskommunikation

Mittwoch, 17.7.2019
Prof. Theo B. Pagel, Köln
Direktor Kölner Zoo
Aufgabe und Funktion Zoologischer Gärten

Donnerstag, 18.7.2019
Prof. Dr. Dr. Svenja Caspers, Düsseldorf/Jülich
Direktorin Institut für Anatomie an der Universität Düsseldorf u. stv. Direktorin am Institut für Neurowissenschaften und Medizin im Forschungszentrum Jülich
Staying connected - die Datenautobahnen des Gehirns entschlüsseln

Freitag, 19.7.2019
Dr. Dr. Gert Mittring, Bonn
Rechenweltmeister
Das gibt's doch gar nicht!
Im Kopf gerechnet: Die 500. Wurzel aus „25 hoch 14" geteilt durch „934 hoch 25" ist....?

Samstag, 20.7.2019
Vorstellung des Alumni-Vereins

Zeichen mit Leerzeichen: 6.587